Eule      

Rund 250 liebevoll gestaltete Stände im Herzen der Stadt laden zu einem weihnachtlichen Bummel ein. Wer sich auf eine kulinarische Reise begeben möchte, findet neben nationalen Spezialitäten aus dem Schwarzwald oder Ostfriesland zudem internationale Köstlichkeiten aus Spanien, Ungarn oder Peru. Doch der Essener Weihnachtsmarkt punktet nicht nur mit seiner Länder- sondern auch mit seiner Warenvielfalt. Somit gibt es für Groß und Klein vom Willy-Brandt-Platz entlang der Rathenaustraße über den Kennedyplatz bis hin zum Flachsmarkt neben Altbewährtem auch wieder viel Neues zu entdecken und zu erleben. Deutschlandweit einzigartig wird der Weihnachtsmarkt durch die Essener Lichtwochen.

  

Lichterglanz auf dem Weihnachtsmarkt

Seine ganz besondere Atmosphäre erhält der Internationale Weihnachtsmarkt durch den Lichterzauber in der Innenstadt. Den Kennedyplatz überdacht ein Netz aus 100.000 Lichtpunkten und in den Fußgängerzonen funkeln trompetende Engel, Sternenbögen, Kometen oder Meridiane mit den Augen der Passanten um die Wette. Während eine Allee aus Lichtkegeln den Willy-Brandt-Platz säumt, ersetzt ein Lichtbrunnen das reale Wasserspiel auf dem Kennedyplatz.

 

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt

 Wenn der Duft von Honig in der Luft liegt, der Barde seine Weisen singt und knisternde Feuer für wohlige Wärme sorgen, dann befindet man sich mitten auf dem Mittelaltermarkt auf dem Essener Flachsmarkt. Wer hierhin kommt, unternimmt eine Reise in längst vergangene Zeiten. Und Zeit sollten sich die Besucher auch für all die mittelalterlichen Waren nehmen. Diese reichen von Imkereiprodukten, Kristallen und Töpferwaren bis hin zu Köstlichkeiten aus der Burgküche sowie Met und Fruchtweinen.

JSN Solid template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok